Ziele und Angebote der Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg


In der Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg haben sich Angehörige und Fachleute zusammengeschlossen, um:

  • Angehörige und ihre Familien zu unterstützen,
  • ihnen konkrete Hilfen zu vermitteln und zu geben,
  • sie zu beraten,
  • ihnen eine Stimme zu geben.
  • Die Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg bietet zurzeit

  • Ein Beratungstelefon - Tel. Nr. 0 41 81 / 13 36 36 oder Mobil 0178-3582829
  • Eine Angehörigengruppe in Kooperation mit der Gerontopsychiatrischen Ambulanz in der Buchholzer Tagesklinik. Zeitgleich findet eine Gruppe für Betroffene statt, so dass sie nicht alleine zu Hause bleiben müssen.
  • Einen Beratungstreffpunkt Alter, Pflege und Demenz, mittwochs von 10 – 14 Uhr in der Hamburger Straße 4 in Buchholz.
  • Eine Betreuungsgruppe in Kooperation mit dem Seniorenheim Stubbenhof im Stubbenhof
  • In Kooperation mit der Volkshochschule werden ehrenamtliche Helfer ausgebildet, die Angehörigen stundenweise Entlastung bei der Betreuung ihres Betroffenen geben können
  • Information über Kooperationen für Betreuungsangebote (Klönstuv im Kaleidoskop in Buchholz-Steinstraße 2, Betreuungscafé in Salzhausen, niederschwelliges Betreuungsangebot-Herbergsverein in Tostedt, etc.)
  • Diese Angebote der Alzheimer Gesellschaft sind unabhängig von einer Mitgliedschaft. Die erstgenannten drei Angebote sind unentgeltlich. Mitglieder erhalten regelmäßig die Vierteljahreszeitschrift der Deutschen Alzheimer Gesellschaft („Alzheimer Info“), die über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Forschung, der Therapie, der Betreuung und des Sozialrechts informiert und auf weiterführende Literatur hinweist.

    Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg

    In wenigen Jahrzehnten wird sich die Zahl von Menschen mit Demenz in Deutschland von jetzt 1,2 auf 2,5 Millionen verdoppelt haben. Im Landkreis Harburg bedeutet das eine Zunahme von dreieinhalb- auf mehr als siebentausend Betroffene.

    Für sie und ihre Angehörigen stellt die Diagnose Demenz eine schwerwiegende Belastung dar. Die Mehrzahl der Demenzkranken wird zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt. Im Verlauf der Erkrankung werden sie nicht nur mit dem schleichenden Verlust der Persönlichkeit eines geliebten Menschen konfrontiert, sondern auch mit den verschiedenen Symptomen der Krankheit, die zu großen Problemen im Alltag führen können.
    Zusätzlich treten rechtliche (Betreuung, Vorsorgevollmacht) und finanzielle Fragen auf - welche Hilfen gibt es, welche Leistungen stehen mir zu?

    Damit Angehörige und Betroffene sich nicht allein gelassen fühlen müssen und ihre Interessen vertreten werden, haben sich in den 80er Jahren an verschiedenen Orten in Deutschland Angehörige und fachliche Helfer zusammengeschlossen. 1989 wurde die Deutsche Alzheimer Gesellschaft als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg gibt es seit September 2008.

    Gruppe für Angehörige von Menschen mit dementiellen Erkrankungen


    Die Angehörigengruppe trifft sich an jedem 3. Montag im Monat von 18:00 Uhr bis 19:30 in der Psychiatrischen Tagesklinik in Buchholz. Damit Sie Ihren demenzkranken Angehörigen nicht alleine zu Hause lassen müssen, bieten wir zeitgleich eine Betreuungsgruppe für Betroffene an.

    Die Betreuung und Pflege von Menschen mit dementiellen Erkrankungen wie Alzheimer-Krankheit stellt für die Angehörigen eine große Herausforderung dar. Die Mehrzahl der Betroffenen wird zu Hause gepflegt. Im Verlauf der Erkrankung werden die pflegenden Angehörigen nicht nur mit dem schleichenden Verlust der Persönlichkeit eines geliebten Menschen konfrontiert, sondern auch mit den verschiedenen Symptomen der Krankheit, die zu großen Problemen im Alltag führen können. Zusätzlich treten rechtliche – Betreuung, Vorsorgevollmacht – und finanzielle Fragen auf – welche Hilfen gibt es, welche Leistungen stehen mir zu? Hier möchte die Angehörigengruppe, die die Psychiatrische Institutsambulanz in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft anbietet, Hilfestellung geben. Die Tagesklinik liegt unmittelbar am Krankenhaus Buchholz
    Mit dem Auto fahren Sie dazu bitte in die Steinbecker Strasse 44 in 21244 Buchholz. Reisen Sie mit der Bahn an, so nehmen Sie bitte den Bus ab der Haltestelle Bahnhof Buchholz (Lindenstrasse). Steigen Sie in den Bus der Linie 4102 und fahren Sie in Richtung "Buchholz, Bäckerstrasse". Steigen Sie an der Haltestelle Buchholz Krankenhaus wieder aus. (die vorhergehende Haltestelle ist "Brandenburger Strasse). Die Fahrt dauert etwa 7 Minuten. (Gesamter Streckenverlauf)

    Mitgliedschaft

    • Fax

      0 41 81 / 13 19 65

    • Postanschrift

      Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg
      c/o Psychiatrische Tagesklinik Buchholz (am Buchholzer Krankenhaus),
      Steinbecker Straße 44
      21244 Buchholz

    • alternative Postanschrift

      Alzheimer Gesellschaft Landkreis Harburg
      c/o Pop-Art-Café,
      Hamburger Str. 4
      21244 Buchholz

    Wir sind für Sie da:

    Joachim Paulun

    1.Vorsitzender

    Frank Kettwig

    2.Vorsitzender

    Axel Wachtlin

    Schatzmeister

    Petra Cohrs

    Schriftführerin